StartseiteSchottlandWieder ein Tag frei

Gestern hatte ich meinen zweiten freien Tag in der Woche und habe diesmal einen Ausflug zu den „Fairy Pools“ gemacht. Auf meinem Weg dahin wollte ich einen Gast aus dem Hostel noch in Portree absetzen, doch da sie nicht wirklich viel vor hatte und sehr begeistert klang, als ich ihr gesagt habe, dass ich zu den Fairy Pools fahren, habe ich sie gefragt, ob sie mitkommen will. Daher habe ich meinen gestrigen Tag mit Begleitung verbracht, was sehr schön war. Bevor wir zu den Fairy Pools gefahren sind haben wir noch einen kurzen Fotostopp bei einer Steinbrücke in Sligachan gemacht.

Die Landschaft auf der Fahrt war mal wieder wundervoll und auch mit dem Wetter hatte ich mal wieder Glück gehabt, da sich auch an diesem Tag die Sonne des öfften gezeigt hat. Da es bei den Fairy Pools sehr windig war und auch sehr viele Menschen dort herumliefen, war es schwer schöne Bilder ohne Menschen drauf zu machen. Wenn der Wind nicht zu stark ist, wirken die Pools wahrscheinlich noch viel zauberhafter. Die Fairy Pools liegen am Fuß des Coire na Creiche, was ein Teil der Black Cuillins ist. Dort fand 1601 die letzte große Schlacht der Clans MacDonald und MacLeod statt. Diese beiden Clans lebten beide auf Skye und hatten viele Auseinandersetzungen um die Vorherrschaft auf der Insel.

Auf dem Weg zurück nach Uig musste ich dann noch ein Bild von den MacLeods Tables machen, bevor ich dann ganz entpannt den Tag habe ausklingen lassen.

2016-23-9-13-20-52 2016-23-9-13-22-12 2016-23-9-13-23-11 2016-23-9-13-24-39 2016-23-9-13-27-55 2016-23-9-13-29-04 2016-23-9-13-30-15 2016-23-9-13-31-27 2016-23-9-13-32-29 2016-23-9-13-34-02 2016-23-9-13-34-58


Kommentare

Wieder ein Tag frei — 1 Kommentar

  1. Schön! 🙂
    Kannst Du Dir vorstellen, dass die Steine über den Bach (Bild 8) zu den Fairy Pools bei unserem Besuch unter Wasser standen?!
    Jetzt weiß ich, wie es normalerweise aussieht! Danke! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.