StartseiteAllgemeinEin Ausflug in den Süden

Heute hatte ich mal wieder frei und habe mir gedacht, ich könnte mir mal den Süden von Skye anschauen. Und da ich gestern erst relativ spät am Abend die Idee zu der Tour hatte, weil mir eine Kollegin den Tipp dazu gegeben hatte, habe ich auch nicht mehr wirklich viel dafür geplant und bin heute morgen einfach so in Blaue gefahren. Im warsten Sinne des Wortes, da die Sonne mal wieder wundervoll gescheint hat. Was habe ich auch immer so ein Glück mit dem Wetter 🙂

Auf dem Programm standen das Armadale Castle, welches früher dem MacDonald Clan gehörte, noch zwei Ruinen von ehemaligen Castles, ein Leuchtturm, ein Steinkreis und eine Höhle bei Elgol.

Nachdem ich das Castle (also eigentlich auch nur eine Ruine, die man nicht betreten durfte) mit dem dazugehörigen Gartengelände und dem Museum besichtigt hatte, habe ich mich auf den Weg zu dem Leuchtturm gemacht. Nach ca. einer halben Stunde Fahrt auf einer Single Track Road kam ich dann an einem parkplatzähnlichen Platz an. Dort stand ein Schild, dass es etwa 4 Kilometer bis zu dem Leuchtturm seien. Das hatte ich irgendwie nicht mit eingeplant, da ich ja noch so viele andere Dinge sehen wollte und noch einige Kilometer mit dem Auto zu fahren hatte. Also wurde das nichts mit dem Leuchtturm, da mich das bestimmt 2 Stunden gekostet hätte. Ich bin dann also den Weg wieder zurück und auf zum Steinkreis, der ein ganz schönes Stück entfern lag. Da aber irgendwie alle Schilder in der Region auf Gälisch waren hatte ich keine Ahnung, welches das ist, das mich zu dem Steinkreis geführt hätte. Und irgendwie war auch kein Mensch zu sehen, den ich hätte fragen können. Aber auf allen Schildern stand immer was von ca. 4 Kilometern, die man zu dem Ziel (was auch immer das gewesen wäre, weil ja alles Gälisch darauf stand) laufen müsste. Ich also mit der letzten Hoffnung, wenigstens irgendwas von meinem Plan sehen zu können, bis nach Elgol gefahren und von dort noch ein kleines Stück weiter zu der Höhle, die ich mir noch angucken wollte. Da ich diesmal nicht mal ein Schild gefunden habe, war ich schon ein bisschen enttäuscht. Aber da habe ich dann zufälligerweise eine Frau auf der Straße gesehen, die ich doch glatt gefragt habe, wo denn die Höhle ist. Sie guckte daraufhin auf das Meer und sagte nur, dass das jetzt nicht Möglich wäre, weil die Flut gerade da ist. Also wurde das mit der Höhle auch nichts. Da war ich dann schon irgendwie deprimiert. Aber naja….ich habe auch so genug schöne Landschaft gesehen, die halt jetzt ausreichen muss.

Und heute Abend bekomm ich auch noch von einer Kollegin Essen gekocht, was den leicht schief gelaufenen Tag, der einfach nicht richtig geplant war, wieder entschädigt 🙂

2016-05-10-20-44-20 2016-05-10-20-45-37 2016-05-10-20-47-12 2016-05-10-20-48-21 2016-05-10-20-49-29 2016-05-10-20-51-18 2016-05-10-20-52-13 2016-05-10-20-53-06 2016-05-10-20-54-11 2016-05-10-20-55-30 2016-05-10-20-57-25

 


Kommentare

Ein Ausflug in den Süden — 1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.